designer's saturday 2014 // swiss tableware

making of ds14

fundamentals_biennale architettura 2014_the glass is broken

peter ebner, carmen & urs greutmann
the glass is broken
installation at palazzo bembo
7 june- 23 november 2014
La Biennale di Venezia


bürowelten für credit suisse und upc cablecom

nach den beiden erfolgreichen und vielbeachteten projekten für die
credit suisse im uetlihof II und europaallee konzipiert
greutmann&bolzern die neue bürowelt für die upc cablecom im richti areal.
 


„Dutch Design Week / Munich Creative Business Week | Trend Book 2013“

http://www.bayern-design.de/images/stories/pdf/Trend_Book_Auszug.pdf

http://www.bayern-design.de/images/stories/pdf/Trend_Book_Auszug.pdf

Dutch Design Week und bayern design präsentieren die Publikation Trend Book 2013

Seit fünf Jahren ist das Trend Book ein Teil der Dutch Design Week (DDW). In der englischsprachigen Publikation teilen Gestalter ihre Visionen zu verschiedenen Themen und werfen gemeinsam einen Blick in die Zukunft. 


möbelimprovisation für die schaustelle der pinakothek Picture-121Picture-121

big bags, origami, schauckeln und fahradgepäckträger.
unter leitung von carmen & urs greutmann improvisierten junge
gestalter der akademie der bildenden künste münchen mobiliar für
die aufenthaltsbereiche und kommunikationsorte der schaustelle.

Die SCHAUSTELLE versteht sich als Aktionsraum der vier
Museen der Pinakothek der Moderne und als Ort der Begegnung,
des Austauschs und der Diskussion. april bis september 2013

jakob der bettler, die grossbank und der hocker

angefangen hat es im thurgauischen schloss herdern mit der aufgabe ein
neues logo für die genusslinie zu gestalten. zur selben zeit gab es in zürich die
aufgabe eine bürolandschaft für 2500 mitarbeiter zu entwickeln. dort wurde
unter anderem ein kleines sitzmöbel für den informellen dialog gesucht und in
der schlossschreinerei arbeit für die soziale einrichtung in herdern. gemeinsam
mit der strategieberaterin karin luger wurden die fäden geknüpft und so kreuzten
sich die welten der banker und der gestrandeten in form eines hockers. mit den
verantwortlichen der schreinerei entwickelte greutmann bolzern den prototypen
für den hocker und einen kleinen beistelltisch. die möglichkeiten der betreuten
mitarbeiter und der technischen gegebenheiten mussten berücksichtigt werden,
und inzwischen haben 360 perfekt gearbeitete hocker aus heimischem ahorn
den weg vom land in die stadt gefunden.  das neuste resultat der zusammenarbeit
mit schloss herdern sit die etikette für den schlosseigenen schaumwein "jakob der bettler", benannt nach dem erstenbseitzer des schlossturmes.
bis heute ist nicht eindeutig klar, war jakob davor oder danach "der bettler".

http://changestrategen.ch/
http://schlossherdern.ch/


woodloop_auf biegen und brechen

für die ausstellung "woodloop - auf biegen und brechen" im winterthurer
gewerbemuseum entwickelte greutmann bolzern designstudio eine
installation welche die eigenschaften des "dukta" einschneideverfahrens in
form von drei "tanzenden säulen" dramatisiert. eröffnung der ausstellung:

samstag 17. november 2012, 16:00 im gewerbemuseum winterthur
WOODLOOP


design is a statement

unter diesem motto startet in langentahl die 14. edition des designers

saturday am freitag um 14:00 mit der „preview for professionals“. dietore zum inzwischen international ausstrahlenden designevent sind bisam sonntag, 4.11. geöffnet, ab montag wird wieder produziert an densechs lokalen standorten der designindustrie.
DesignerSaturday

das semesterprojekt von carmen & urs greutmann an der adbk münchenlautete: „der schaukelstuhl ist ein stuhl der auf gebogenen kufen stehtund in dem der benutzer schaukelnde bewegungen ausführen kann“ 18studenten zeigen die ergebnisse am standort hector egger.
Hector Egger
ADBK

„...und was bringts?“so lautet der titel der installation welche greutmann bolzern für LO listaoffice am standort creation baumann realisiert. der untertitel „schöne -produkte brauchen schöne wege.“ verweist auf die erkenntniss das guteprodukte auch eine entsprechend gute produktion verlangt.
Lista Office
Creation Baumann


ultimate destination?

august 2012
the third space at burning man, nevada, usa 

together with swissnex san francisco and greutmann bolzern designstudio,alexander rehn brings the stunning zip tie installation the third space tothe burning man festival deep in the black rock desert of nevada. thethird space is a space defining art installation that 52 students created inorder to make interior space sensible. it is made out of hundreds ofthousands of recyclable zip ties and it astounds to find such sensuousquality, various capability and great flexibility within this material. thethird space is a light, see-through, fragile landscape structure . it´s athree dimensional refuge incorporating three aspects: self-projection,cocoon and firepit.

burningman

swissnexsanfrancisco